Röntgen in der Praxis für Orthopädie am Rathaus Steglitz

Die Röntgendiagnostik ist ein modernes und hilfreiches Verfahren in Ihrer Orthopädie Steglitz, um Sie bei orthopädischen Erkrankungen und Verletzungen zu untersuchen. Wir verfügen über hochwertige Geräte für schnelle und optimale Röntgenuntersuchungen. Durch die Aufnahmen mit den Röntgenstrahlen ist es uns möglich, den Grund für Ihre Schmerzen zügig zu lokalisieren und gegebenenfalls zu behandeln.

Was ist Röntgen?

Beim Röntgen werden Körperbereiche mittels Röntgenstrahlen bildlich dargestellt, um ein klares Abbild von Strukturen der Knochen, Gefäßen und inneren Organe zu erhalten. Deshalb gehört die Röntgenuntersuchung in der Medizin auch zu den bildgebenden Verfahren. So kann der Arzt oder Orthopäde durch das Röntgen zum Beispiel erkennen, ob eine Veränderung im Knochen vorliegt und dieser gebrochen ist.
In der Vergangenheit war das Röntgenbild noch eine analoge Aufnahme. Doch im Laufe der Zeit und durch den Fortschritt der Technik hat sich mittlerweile das digitale Röntgen durchgesetzt. Hierbei ist die Röntgenstrahlung deutlich geringer und die Bilder können schneller und in hoher Auflösung aufgenommen werden.

Wann brauchen Sie ein Gutachten für die Wiedererlangung Ihres Führerscheins?

Vonseiten der Begutachtungsstelle für Fahreignung kann ein ärztliches Gutachten verlangt werden, welches Ihre Fahreignung feststellen soll. Diese Untersuchung teilt sich in zwei überschneidende Bereiche: Der medizinische Teil soll Ihren körperlichen Gesundheitszustand überprüfen. Sind etwa Ihre Augen zu schwach für die Teilnahme am Straßenverkehr oder kann es aufgrund von einer Krankheit zu einem Kontrollverlust über das Fahrzeug kommen? Neben einer medizinischen Ursache kann es sich dabei auch um eine psychische Erkrankung, wie beispielsweise eine schwere Depression handeln. Der psychologische Anteil der Untersuchung betrachtet zusätzlich Ihre Charaktereigenschaften. Verstoßen Sie wiederholt gegen Vorschriften oder konsumieren in größeren Mengen Alkohol oder Drogen, sodass Ihre Fahrweise zur Gefahr für Andere im Straßenverkehr werden kann?
Wo Sie ein Gutachten erhalten und welche Auflagen Sie sonst noch erfüllen müssen, dabei beraten Sie Ihre Ärzte im MVZ Berliner Orthopäden am Rathaus Steglitz sehr gerne.

Wie funktioniert die Untersuchung?

Ob ein Röntgenbild vom Fuß, eine Aufnahme des Oberarms oder ein Abbild der inneren Organe, die Röntgenuntersuchung läuft in der Regel immer gleich ab. Der Patient befindet sich in sitzender, stehender oder liegender Position vor dem Röntgengerät, um die entsprechende Körperregion durchleuchten zu lassen. Für eine fest definierte Zeit sendet das Gerät anschließend die Röntgenstrahlen durch den Körper. Ein Röntgenfilm hinter dem Patienten nimmt die Strahlen auf und erstellt so die Aufnahme. Je nach Struktur und Gewebe sind die Aufnahmen deutlicher bzw. schwächer zu erkennen.

Ist die Röntgenstrahlung gefährlich für den Körper?

Jede Röntgenuntersuchung ist eine Strahlenbelastung für den Körper. Wenn die Strahlen in größeren Mengen auf den Körper einwirken, kann sich das krebsfördernd auswirken. Bei geringen Mengen, also einzelnen Röntgenaufnahmen, ist die Strahlenbelastung laut Experten noch im akzeptablen Bereich. Gern klären Sie Ihre Orthopäden Peschke und Laurenz im MVZ Berliner Orthopäden in Berlin-Steglitz alle Fragen rund um das Verfahren.